English

Evaluierung psychischer Belastungen / EWOPLASS

EUCUSA hat gemeinsam mit dem Kooperationspartner Individual Coaching ein eigenes Screening-Verfahren entwickelt: EWOPLASS.

Informieren Sie sich allgemein zum Thema und im Speziellen über die Leistungen bei EUCUSA.
 

Zur Rechtslage
Seit dem 1.1.2013 ist es mit der Novelle des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes  (BGBl. I Nr. 118/2012) in Österreich erforderlich zu eruieren, welche objektiven psychischen Belastungen am Arbeitsplatz gegeben sind. Diese müssen nun zusätzlich zu den physischen Gefahren erhoben werden. Diese Klarstellung dient der stärkeren Betonung der Wichtigkeit der psychischen Gesundheit und der Prävention arbeitsbedingter psychischer Belastungen,   die zu Fehlbeanspruchungen führen.

Nähere Informationen:
Merkblatt Arbeitsplatzevaluierung
Leitfaden Arbeitsinspektion
 

Was ist als „Belastung“ definiert?
Die ÖNORM EN ISO 10075-1 definiert „psychische Belastungen“ als „… alle Einflüsse, die von außen auf den Menschen zukommen und psychisch auf ihn einwirken.“  D.h., nicht alle arbeitsbedingten psychischen Belastungen müssen auch zu einer Fehlbeanspruchung führen! Der Begriff „Belastung“ wird hier also anders verwendet als im normalen Sprachgebrauch. Psychische Fehlbeanspruchung entsteht dann, wenn arbeitsbedingte psychische Belastungen in ihrer Ausprägung mit hoher Wahrscheinlichkeit zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.
 

Welche Messverfahren kann man einsetzen?
Bestimmte Testverfahren zur Evaluierung sind vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben. Es sollten allerdings validierte Instrumente verwenden werden. Besonders wichtig ist den Arbeitsinspektoren nach unserer Erfahrung ein sauber aufgesetzter Prozess nach der Evaluierung, der zu konkreten Verbesserungen führt. Je nach Unternehmensgröße und unterschiedlichen Anforderungen können verschiedene Methoden für Sie optimal sein. Gemeinsam mit unserem qualifizierten Kooperationspartner Individual Coaching finden wir die passende Lösung.
 

Nicht nur Verpflichtung: Das ist Ihr Nutzen!Arbeitsbedingungen, die den Arbeitsaufgaben und Menschen angemessen sind, fördern die Gesundheit und die Produktivität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Kommunikation und ein gutes Betriebsklima. Verbesserungen der Arbeitsorganisation, Optimierung der Arbeitsumgebung und der Arbeitszeitgestaltung, ausgewogene Informationsweitergabe und gelebte Wertschätzung und Anerkennung sind sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer ein Gewinn! Die Kombination mit einer Mitarbeiterbefragung bedeutet außerdem schlanke Projektorganisation und einen einfachen Kommunikationsprozess.
 

EWOPLASS (= European Workplace Assessment)

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Individual Coaching haben wir ein eigenes Screening-Verfahren zur Evaluierung psychischer Belastungen entwickelt.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Europaweit einsetzbar: Befragungserfahrung in über 50 Sprachen und 80 Ländern
  • Flexibel: Papier- und/oder Online-Durchführung, kombinierbar mit EUCUSA Mitarbeiterbefragungen bzw. unternehmensspezifischen Zusatzfragen
  • Unbegrenzte Mitarbeiteranzahl und Auswertungsgruppen
  • Ökonomisch: 42 positiv formulierte Fragen
  • Handlungsanleitend: Die Ergebnisaufbereitung vermittelt ganz einfach, was zu tun ist
  • Maßgeschneidert: zielgruppenspezifische Berichte nach Bedarf
  • Prompt: äußerst rasche Auswertung


Nähere Informationen:
EWOPLASS-Datenblatt
 

Weitere Lösungen
Zusätzlich bietet EUCUSA in Kooperation mit qualifizierten Partnern auch alternative Evaluierungstools wie SALSA, ABS-Gruppe, etc. an… Diese kommen beispielsweise dann zum Einsatz, falls Sie z.B. aufgrund der Größe Ihres Unternehmens einen anderen Bedarf haben. EUCUSA berät Sie umfassend, gemeinsam finden wir die passende Lösung!